Fencheltee nach Hildegard von Bingen

Hildegard von Bingen – Fencheltee

4,50 

Der Fencheltee wirkt sich positiv auf Magen- und Darmproblemen, Sodbrennen, Blähungen, Schweißgeruch sowie Durchblutungsstörungen aus und gibt Ihnen einen frischen Atem. Ebenso unterstützt dieser Tee die Entgiftung über die Haut und ist ein Frohmacher.

Lieferzeit: ca. 5 Werktage

Produktbeschreibung

Foeniculum vulgare. Fenchel ist eine der ältesten Kulturpflanzen und wurde bereits von den Römern sehr geschätzt. Gladiatoren sollen ihn in ihr Essen gemischt und Siegerkränze aus Fenchel getragen haben. Den römischen Damen diente der Fenchel als Schlankheitsmittel.

Jeder Teil dieser Pflanze, von der Wurzel bis zum Samen ist essbar. Im Jahre 812 verkündete Karl der Grosse, dass Fenchel in jeden Garten gehöre. Auch für Hildegard von Bingen nahm der Fenchel eine besondere Stelle ein. Sie empfahl ihn sogar roh zu essen, was bei ihren sonstigen Verzehrempfehlungen als absolute Ausnahme gilt. Heute weiß man, dass der Fenchel Phytohormone hat, die nicht nur wohltuend bei Sodbrennen und Blähungen sind, sondern auch Hitzeattacken in den Wechseljahren ausgleichen, fröhlich machen und die Entgiftung des Organismus über die Haut unterstützen. Er gibt guten Atem und sorgt für eine gute Verdauung. Zutaten: Fenchelsamen,

Zusätzliche Informationen

Gewicht 100 g