Apfelbrot nach Hildegard

 Apfelbrot nach Hildegard

Apfelbrot nach Hildegard

Ein Christstollen gehörte schon immer, wie auch der Weihnachtsbaum, zu den Gebräuchen in der Advents- und Weihnachtszeit. Der berühmteste ist der Dresdner Christstollen. Neben den üblichen Weihnachtskeksen werden auch statt Kuchen in vielen Haushalten Stollen aller Art gebacken.

Im Folgenden finden Sie das Rezept für einen Stollen nach Hildegard, ein Apfelbrot, das nicht nur sehr gut schmeckt, sondern wie Medizin zum Essen ist. Der wichtigste Bestandteil dieses Stollens sind Äpfel und Datteln. „An apple a day keeps the doctor away“  – sagte schon immer der Volksmund. Und das mit Recht, denn Äpfel haben laut Hildegard eine Gesundheit fördernde Wirkung. Datteln bringen dem Körper fast so viel Kraft wie Brot und die hier verwendeten Gewürze wirken sich ganz besonders positiv auf unsere gestressten Nerven aus. Zusammengehalten wird das Ganze mit Dinkelmehl, das uns Hildegard als Medizin für jeden Tag ans Herz gelegt hat. Ob Knochenprobleme, Diabetes, Hauterkrankungen und vieles mehr, der Dinkel ist ein Tausendsassa und die Medizin zum Essen schlechthin.

Genießen wir also dieses leckere Apfelbrot ohne Reue und erfreuen uns bester Gesundheit.

einfach

ca. 60 min.

ergibt etwa 3 Brote

Zutaten

  • 750 g Äpfel, am besten Boskop
  • 250 g Datteln
  • 250 g Rosinen
  • 250 g Rohrzucker
  • 1 EL Kakao
  • 1,5 TL Lebkuchengewürz
  • 65 ccm Rum
  • 500 g Dinkelmehl Typ 630
  • 125 g Mandeln, ganz
  • etwas Seinsalz
  • 1 Pckg. Weinsteinbackpulver

Zubereitung

Die Äpfel schälen und entkernen, in kleine Würfel schneiden. Die Datteln klein schneiden. Alle Zutaten bis einschließlich dem Rum gut mischen und über Nacht stehen lassen. Dann die übrigen Zutaten dazumischen und die Laibe formen. Auf ein Backblech mit Backfolie legen. Den Backofen vorheizen und dann die Apfelbrote bei ca. 170° C ca. 60 – 90 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Die Apfelbrote auskühlen lassen, in Folie wickeln und ein paar Tage liegen lassen. Dann mit Puderzucker bestäuben. Das Apfelbrot schmeckt auch sehr gut mit etwas Butter bestrichen.

Tipp: Das Apfelbrot eigentlich sich auch optimal als Geschenk, eine Medizin zum Essen.

Passend dazu aus unserem Hildegard von Bingen Shop