Hildegards Kräutermedizin gegen die Übel unserer Zeit

Fehler im „Betriebssystem Mensch“ können mit Kräuterkraft wirkungsvoll bekämpft werden. Hildegard von Bingen erkannte die Ursachen und gab uns wertvolle Impulse

Unser Körper funktioniert nicht anders als ein Computersystem. Durch äußere Einflüsse wie Umweltverschmutzung, unser Essverhalten und Lebensführung kann es im Laufe unseres Lebens zu Systemfehlern in unserem Betriebssystem kommen. Hildegard von Bingen hat die Ursachen für solche Fehler erkannt und uns spezielle Kräutermedizin genannt, die diese „Systemfehler“ eliminiert und unser Betriebssystem wieder rund laufen lässt. Solche speziellen Kräuter dienen dazu, dem Körper wieder beizubringen, welche Substanzen schädlich für uns sind und welche nicht.

So dient beispielsweise eine kurmäßige Anwendung des Wermutkräuterwein, (Maikur) auch als natürlicher Grippeschutzbekannt, dazu, unser Immunsystem systematisch zu stärken, den Magen und Darm zu entschlacken, das Blut zu reinigen und die inneren Organe zur Sekretion/Reinigung anzuregen, damit sie optimal arbeiten können. Besonders die Nieren, unsere Altersorgane, werden beim Entgiften des Körpers wohltuend unterstützt.

Immer häufiger treten Prostatabeschwerden auf, die auf natürlichem Wege mit Kräuterkraft behandelt werden können. Der Körper (unser Betriebssystem) soll wieder lernen, wie man mit bestimmten Stoffen umgeht und vorhandene Störungen beseitigen.

Eine sehr wohltuende Möglichkeit bietet sich hier mit einem speziellen Tee, der in seiner Zusammensetzung bestimmte Wirkstoffe enthält, die im Verbund als Tee – über einen längeren Zeitraum getrunken – Entzündungen beheben, antivirale Wirkung haben und das Lymphsystem desinfizieren. Die Kräutermischung besteht aus Bucco, Weidenröschen, Verbenenkraut. Eine kurmäßige Anwendung von ca. 3 Monaten wird empfohlen.

Unser aktuelles Übel, das Coronavirus, hält unser Leben immer noch fest im Griff. Es ist bekannt, dass besonders Menschen mit einem schlechten Immunsystem, verursacht durch ungesundes Essen, schlechte Lebensführung, Tablettenkonsum, Alkohol und entsprechenden Vorerkrankungen besonders anfällig sind, infiziert zu werden. Beim Aufkommen von Erregern reagiert unser Immunsystem unkontrolliert, weil unsere Abwehr nicht (mehr) weiß, wie sie damit umgehen soll. Da Vorbeugen immer noch besser ist als Heilen, können wir uns effektiv mit Kräutern stärken und so unser Immunsystem optimal unterstützen. In der Kräuterheilkunde der Hildegard von Bingen finden sich viele Hinweise über die Wirkung und Anwendung spezieller Kräuter, die mit unseren wissenschaftlichen Möglichkeiten erst heutzutage nachgewiesen werden können. Ein gesunder Körper mit optimaler Abwehr ist die beste Voraussetzung, eine Infektion u.a. mit dem Coronavirus zu vermeiden. Geben wir unserem Organismus bestimmte Stoffe mit antiviraler, entzündungshemmender und reinigender Wirkung speziell für Blutgefäße, Blut, Atemwege, Gewebshormone und die Haut, so ist unser Organismus auf „Abwehr“ programmiert und wir haben unseren optimalen Schutz. Besonders die Menschen, die selbstbestimmt für Ihre Gesundheit sorgen, wissen die Kräutermedizin der Heiligen Hildegard sehr zu schätzen. Ganz neu und aktuell können Sie jetzt mit speziellen Kräutern in Form eines Tees ihre Abwehr wohltuend unterstützen. Der ACT – Tee baut extrem die Abwehr auf und sorgt so für den bestmöglichen Schutz. Dieser Tee setzt sich zusammen aus den Wirkstoffen des Anacauithabaumes, der Zistrose, Süßholzwurzel und Salbei. Eine kurmäßige Anwendung von mehreren Wochen ist empfehlenswert.

Den Prostatatee und ACT – Tee können Sie per Mail oder Telefon bestellen. Im shop sind diese Produkte noch nicht erhältlich.

Prostatatee          100 g                      19,50 €

ACT – Tee           100 g                      25,00 €

Wer es gut mit sich meint und diese schwierigen Zeiten bei bester Gesundheit überstehen will, hat dazu mit den Impulsen der Heiligen Hildegard die besten Aussichten. Gerne stehe ich Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.