Quendelkraut gemahlen 1 nach Hildegard von Bingen

Hildegard von Bingen – Quendelkraut-Pulver

4,50 

Quendelkraut-Pulver wirkt nach der Hl. Hildegard bei Hautausschläge, Neurodermitis, Schuppenflechten, Akne, blutreinigend sowie gegen Gedächtnisschwäche und fördert die Durchblutung.

Lieferzeit: ca. 5 Werktage

Produktbeschreibung

Von Vergil bis Kipling priesen schon viele Dichter die wunderbaren Eigenschaften des Thymian. Besonders kräftig ist sein Duft auf den warmen sonnigen Hügeln der Mittelmeerländer, wo er ursprünglich herkommt.

Für die Griechen stand der Thymian für Grazie und Eleganz, weswegen sie sich gerne nach einem Bad mit Thymianöl einrieben. Thymina kommt vom griechischen thymon und bedeutet so viel wie Mut. In vielen Überlieferungen wird der Thymian erwähnt. Beispielsweise pflegten römische Soldaten in Thymianwasser zu baden, um sich zu stärken. Im MIttelalter stickten europäiosche Damen Thymianzweige auf Tüchlein, die sie den fahrenden Rittern mitgaben.Sogar in einem Suppenrezept aus dem Jahr 1663 wird Thymian als Mittel gegen Schüchternehit erwähnt. Über den flach wachsenden Thymian mit seinen lila Blütchen, auch Feldthymian genannt, hat Hildegard von Bingen Folgendes geschrieben: ‚Wenn ein Mensch räudig ausblüht, dann soll er den Quendel essen und es heilt ihn von Innen heraus‘. Diese Heilpflanze ist ein wichtiges Würzmittel der Hildegardküche und hat sich schon häufig bei Hauterkrankungen bewährt. weitere gute Eigenschaft ist, dass dieses Gewürz für eine gute Durchblutung unseres Gehirns sorgt. Würzen Sie Ihre Speisen mit dem Quendel und machen Sie auch mal die so genannten Gedächtniskekse damit, denn wie empfahl HIldegard von Bingen:

„Und wenn das Gehirn krank ist und leer, dann nimm Quendelpulver, Wasser und Feinmehl und mache solcherart Plätzchen und esse diese oft, und deinem Gehirn wird es besser gehen.“

Zutaten: Thymus serphyllum – Quendelkrautpulver

Zusätzliche Informationen

Gewicht 50 g